Warum Ihr Hund an Gewicht zulegt

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Auch bei Hunden führt Übergewicht zu Folgeerkrankungen. Aber warum hat Ihr Vierbeiner plötzlich mehr Kilos auf den Rippen? Mögliche Gründe.

Übergewichtige Vierbeiner sind häufiger von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen betroffen.
Übergewichtige Vierbeiner sind häufiger von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen betroffen. - Depositphotos

Ein aufgeblähter Bauch, träge Bewegungen – das sind Anzeichen dafür, dass Ihr vierbeiniger Liebling möglicherweise mit Übergewicht zu kämpfen hat. Für die Zunahme gibt es verschiedene Gründe, die oft zusammenspielen.

Body Condition Score: Der Fitness-Check für Ihren Vierbeiner

Zunächst ist es wichtig, die generelle Fitness und Form Ihres Hundes zu beurteilen. Eine sinnvolle Methode ist der sogenannte Body Condition Score (BCS) mit einer Skala von eins bis neun.

Dieser bewertet die Fettansammlungen und die allgemeine Körperform Ihres Haustiers. Ein gesunder BCS liegt typischerweise zwischen vier und fünf.

Die Rippen sollten fühlbar sein, ohne dass sie deutlich sichtbar sind. Bei Unsicherheiten bezüglich des BCS hilft Ihnen ein Tierarzt weiter.

Die Hauptursache für Gewichtszunahme bei Hunden

Eine häufige Ursache für Übergewicht bei Hunden ist Überfütterung. Die Portionsangaben auf den Verpackungen von Hundefutter dienen lediglich als Richtwert und berücksichtigen nicht individuelle Faktoren.

Ständig verfügbares Essen führt bei Hunden häufig zu Gewichtsproblemen.
Ständig verfügbares Essen führt bei Hunden häufig zu Gewichtsproblemen. - Depositphotos

Zu diesen zählt, wie viel Energie Ihr Hund tatsächlich verbraucht und täglich benötigt. Aufpassen sollten Sie auch bei frei verfügbarem Essen, welches für Ihren Liebling bereitsteht.

Wenn Ihr Liebling ständig Futter zur Verfügung hat, besteht die Gefahr, dass er mehr frisst als nötig. Eine festgelegte Fütterungszeit hilft, das zu vermeiden.

Leckerli-Flut und Bewegungsmangel

Leckerlis sollten nicht mehr als zehn Prozent der täglichen Kalorienzufuhr Ihres Hundes ausmachen. Ansonsten droht eine übermässige Gewichtszunahme.

Auch mangelnde Bewegung kann dazu führen, dass Ihr Hund an Gewicht zulegt. Eine Kombination aus zu vielen Leckerlis und zu wenig Bewegung steigert das Risiko.

Auch Bewegungsmangel ist ein Risikofaktor für Übergewicht.
Auch Bewegungsmangel ist ein Risikofaktor für Übergewicht. - Depositphotos

Mindestens 20 Minuten Bewegung pro Tag sind für Ihren vierbeinigen Freund unerlässlich.

Parasiten und Krankheiten

In einigen Fällen führen auch Parasiten oder bestimmte Krankheiten zu einer Gewichtszunahme. So zum Beispiel das Cushing-Syndrom oder eine Schilddrüsenunterfunktion.

Bei Verdacht auf solche Ursachen sollte ein Tierarzt konsultiert werden. Generell ist es wichtig, dass Sie mit Ihrem Vierbeiner mindestens die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen:

So reduzieren Sie das Risiko, dass Ihr Vierbeiner zum Beispiel Folge- und Begleiterkrankungen entwickelt. Zu diesen gehören zum Beispiel Arthritis sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare