Federleichte Freunde: Seidenhühner

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Sie haben ein ganz besonderes Aussehen und gelten als friedliebende Tiere: Die Rede ist von Seidenhühnern.

Seidenhühner haben ein besonderes Aussehen.
Seidenhühner haben ein besonderes Aussehen. - Depositphotos

Die Welt der Hühnerrassen ist bunt und vielfältig, doch eine Rasse sticht besonders hervor – die Seidenhühner. Lassen Sie uns gemeinsam in das faszinierende Leben dieser charmanten Tiere eintauchen.

Ein Charakter zum Verlieben: Das Wesen der Seidenhühner

Seidenhühner sind ruhig, ausgeglichen und dabei immer für einen Spass zu haben. Diese gutmütigen Tiere geniessen menschliche Gesellschaft in vollen Zügen.

Seidenhühner haben ein gutmütiges Wesen.
Seidenhühner haben ein gutmütiges Wesen. - Depositphotos

Sie lassen sich zum Beispiel auch gerne auf dem Schoss nieder. Mit ihren mütterlichen Instinkten kümmern sie sich liebevoll um ihre Eier, selbst wenn diese unbefruchtet sind.

Im Umgang mit anderen robusteren Hühnerrassen zeigen sie sich friedlich, was jedoch auch Konfliktpotenzial birgt.

Flauschige Attraktion: Das unverwechselbare Äussere der Silkies

Auf den ersten Blick erinnern Seidenhühner (engl. «Silkie Chickens») eher an kleine Wollknäuel als an gewöhnliche Hühner. Ihr dichtes Federkleid bedeckt Kopf und Beine vollständig.

Dieses Merkmal verleiht ihnen ihr charakteristisches Aussehen. Trotz der dichten Federpracht scheinen sie problemlos sehen zu können.

Sie kommen in unterschiedlichen Farben daher und haben im Gegensatz zu anderen Hühnerrassen keinen Kamm.

Pflegeleicht mit Bedarf

Seidenhühner sind nicht nur charmante, sondern auch pflegeleichte Haustiere. Ihre Ansprüche an Raum und Futter sind überschaubar.

Da Seidenhühner pflegeleicht sind, wird ihre Haltung oft als angenehm empfunden.
Da Seidenhühner pflegeleicht sind, wird ihre Haltung oft als angenehm empfunden. - Depositphotos

Dennoch gibt es einige Besonderheiten bei ihrer Pflege zu beachten. Da sie leichter Beute für Raubtiere fallen könnten, sollte ihr Freilaufgebiet gut gesichert sein.

Zudem benötigen sie Schutz vor Nässe, da ihr Federkleid sonst schwer wird und lange zum Trocknen braucht.

Fütterung und Gesundheit

Auch wenn Seidenhühner gerne selbst nach Insekten suchen: Ihre Hauptnahrung besteht aus Getreide wie Weizen oder Mais.

Frisches Obst und Gemüse als Snack zwischendurch schätzen sie sehr. Um Krankheiten vorzubeugen, ist eine regelmässige Entwurmung notwendig.

Sollte das Federkleid einmal nass werden, hilft ein trockenes Tuch beim Abtrocknen.

Sozialverhalten

Trotz ihrer friedliebenden Natur kann es vorkommen, dass Seidenhühner von anderen Hühnerrassen gemobbt werden. Deshalb ist die gemeinsame Haltung nicht immer leicht.

Mit Bauernhoftieren wie Enten oder Schweinen verstehen sie sich jedoch in der Regel gut. Bei einer Zusammenführung mit Haustieren wie Hunden oder Katzen sollte stets auf eine ruhige und sichere Atmosphäre geachtet werden.

Eine Beaufsichtigung ist dabei unerlässlich.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare