Darf mein Hund Aprikosen fressen?

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Aprikosen sind lecker und reich an Nährstoffen. Hier erfahren Sie, ob auch Ihr Hund von der süssen Frucht naschen darf.

Hunde dürfen Aprikosen nur ohne Kern essen.
Hunde dürfen Aprikosen nur ohne Kern essen. - Depositphotos

Sie lieben es, Ihren vierbeinigen Freund mit Leckereien zu verwöhnen, aber dürfen die Tiere auch Aprikosen bekommen?

Aprikosen für den Hund: Das sollten Sie wissen

Aprikosen sind Steinfrüchte mit einem Kern in der Mitte. Dieser kann sehr gefährlich für Hunde sein, weil beim Aufbrechen Blausäure (Zyanid) entweicht, die toxisch für das Tier ist.

Die Blausäure im Kern der Aprikose ist für Hunde giftig.
Die Blausäure im Kern der Aprikose ist für Hunde giftig. - Depositphotos

Wenn der Kern entfernt wird, darf der Vierbeiner ohne Bedenken eine Aprikose essen. Zudem sollten auch Stiele und Blätter vor der Verfütterung abgemacht werden.

Aprikosen enthalten Antioxidantien wie Beta-Carotin, die Zellschäden durch freie Radikale entgegenwirken und das Sehvermögen verbessern. Andere Antioxidantien schützen den Körper vor Krankheiten und fördern die Gesundheit von Haut und Fell.

Wann sind Aprikosen schlecht für Hunde?

Hunde, die übergewichtig oder krank sind, sollten keine Früchte ohne Rücksprache mit ihrem Tierarzt erhalten. Falls Sie sich unsicher sind, bieten Sie Ihrem Hund deshalb keine Aprikosen an.

Hunde können im Übrigen auch getrocknete Aprikosen verzehren, solange sie keine zusätzlichen Zucker oder andere Inhaltsstoffe enthalten. Insbesondere der künstliche Süssstoff Xylitol ist giftig und kann bei Hunden zu Erkrankungen führen.

Hin und wieder dürfen Vierbeiner Aprikosen als kleinen Snack bekommen.
Hin und wieder dürfen Vierbeiner Aprikosen als kleinen Snack bekommen. - Depositphotos

Schauen Sie deshalb immer auf das Etikett, bevor Sie Ihrem Hund den süssen Snack anbieten.

Wie serviere ich meinem Hund eine Aprikose?

Wenn Sie Ihrem pelzigen Freund frisches Obst geben möchten, waschen Sie es zunächst gründlich ab und entfernen Sie den Kern. Schneiden Sie es dann in mundgerechte Stücke.

Dem Hund hin und wieder ein Stückchen Aprikose anzubieten, ist also durchaus möglich. Bedenken Sie aber, dass dies in Massen geschehen sollte.

Verwahren Sie das Obst zudem ausserhalb der Reichweite Ihres Tieres, damit es keine Aprikosen mit Kern isst.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare