Sechs gute Gründe, eine ältere Katze zu adoptieren

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Junge Katzen sind besonders beliebt. Aber auch Senioren-Katzen haben einige Vorteile, die Sie nicht unterschätzen sollten. Deshalb lohnt sich die Adpotion.

Eine ältere Katze zu adoptieren, hat viele Vorteile.
Eine ältere Katze zu adoptieren, hat viele Vorteile. - Depositphotos

Oftmals landen Seniorenkatzen wegen unglücklicher Umstände im Tierheim und sehnen sich nach einem liebevollen Zuhause.

Diese sechs Gründe sprechen dafür, warum Sie eine ältere Samtpfote adoptieren sollten.

1. Weniger Chaos, mehr Kuschelzeit: Ältere Katzen sorgen für Entspannung

Junge Kätzchen sind voller Energie und Neugier, jedoch oft zum Leidwesen Ihrer Möbel oder Dekoration. Ausgewachsene Samtpfoten hingegen gehen gelassener mit allem um und bevorzugen eher ruhige Spiel- oder Schmuseeinheiten.

Katze mit geschlossenen Augen wird gekrault
Viele Senioren-Katzen lassen es entspannt angehen. - Depositphotos

Wenn Sie sich ebenfalls nach einer eher entspannten Samtpfote sehnen, könnte eine ältere Katze das perfekte Match für Sie sein.

2. Ältere Katzen brauchen weniger Aufsicht

Keine Fragen, Kätzchen sind niedlich. Sie müssen jedoch häufiger beaufsichtigt werden, da es ihnen manchmal noch an Reife fehlt.

Im Gegensatz dazu bieten erwachsene Katzen zahlreiche Vorteile. Ihre emotionale Reife macht sie selbstständig und genügsam – ideal für berufstätige Menschen.

3. Mit älteren Katzen wissen Sie genau, was Sie bekommen

Bei der Adoption eines Kittens weiss man nie so recht, wie sich dessen Persönlichkeit entwickeln wird. Bei ausgewachsenen Katzen hingegen können Tierheime oft genaue Angaben zu den Eigenarten und Vorlieben der Tiere machen.

So wissen Sie genau, worauf Sie sich einlassen. Sie wissen beispielsweise auch, ob die Katze sich in einem Mehrkatzenhaushalt wohfühlt oder lieber alleine sein möchte.

4. Auch erwachsene Stubentiger brauchen Liebe

Jedes Jahr landen Millionen von Katzen in Tierheimen. Viele davon sind bereits erwachsen.

Ältere Katzen warten im Tierheim oft auf ein liebevolles Zuhause.
Ältere Katzen warten im Tierheim oft auf ein liebevolles Zuhause. - Depositphotos

Wenn Sie eine ältere Katze adoptieren, geben Sie einem dieser Tiere eine zweite Chance auf ein liebevolles Zuhause. Denn Liebe braucht jede Fellnase, ganz unabhängig vom Alter.

5. Gemeinsam stark: Ältere Katzen als Seelenverwandte

Ältere Hauskatzen haben oft schon viel erlebt, genau wie wir Menschen auch.

Manchmal ist die Adoption einer solchen Samtpfote deshalb heilsam und hilft uns dabei, eigene Herausforderungen besser zu bewältigen.

6. Spass bei der Vorbereitung und Verantwortungsgefühl

Ob ein kuscheliges Bett herrichten oder einen Kratzbaum aufstellen: Die Gestaltung eines neuen Zuhauses für Ihre ältere Miezekatze ist oft mit viel Freude verbunden.

Es gibt viele Möglichkeiten, um die eigenen vier Wände katzensicher zu gestalten. Viele Tierfreunde erfüllt die Arbeit am neuen Zuhause für die Samtpfote mit grosser Freude.

Aber nicht nur das: Auch das Gefühl, Verantwortung für das Leben eines Tieres zu übernehmen, ist oft beflügelnd.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare