Warum die Zahngesundheit Ihrer Katze mehr Aufmerksamkeit verdient

Juli Rutsch
Juli Rutsch

Am

Die Zahnreinigung wird Ihrer Katze nicht immer gefallen. Aber regelmässige Vorsorgeuntersuchungen zu Hause und beim Tierarzt sind wichtige Praktiken.

Die Zähne Ihrer Katze sollten Sie regelmässig im Blick haben.
Die Zähne Ihrer Katze sollten Sie regelmässig im Blick haben. - Depositphotos

Ihr Stubentiger mag es gemütlich auf der Couch, zeigt aber seine wilde Seite, wenn er gähnt. Die scharfen Zähne sehen vielleicht gesund aus, doch in Wahrheit benötigt auch Ihre Katze regelmässige Zahnpflege.

Sowohl zu Hause als auch beim Tierarzt.

Warum ist die Zahnpflege bei Katzen so wichtig?

Laut dem Feline Health Center der Cornell University bleiben nur 10 Prozent aller Katzen ihr Leben lang von Zahnproblemen verschont. Der Rest braucht eine engagierte Pflege, um schwere Krankheiten zu verhindern.

Zahnbürste Finger Katze Mund offen
Nicht nur das Fell Ihrer Katze, sondern auch die Zähnen sollten regelmässig gereinigt werden. - Depositphotos

Darunter eta Gingivitis: eine chronische Entzündung des Mundgewebes und des Zahnfleisches durch Plaque- und Tartaraufbau). Parodontitis, oft das Ergebnis einer unbehandelten Gingivitis, tritt bei Katzen ebenfalls häufiger auf.

Als Tooth Resorption bezeichnet man einen Zustand, bei dem das Innere eines Zahnes erodiert und extrahiert werden muss.

Wie Sie die Zahngesundheit Ihrer Katze überprüfen können

Experten der Cornell Universität weisen darauf hin, dass einige Rassekatzen – darunter Abessinier, Maine Coon, Perser, Siamkatzen und Somalis – ein erhöhtes Risiko für zahnmedizinische Probleme haben könnten. Warum das so ist, haben Forscher noch nicht genau analysieren können.

Vielleicht haben Sie bereits eine Pflegeroutine für Ihre Katze, die regelmässiges Bürsten oder Kämmen beinhaltet. Das Überprüfen und Bürsten der Zähne sollte ebenfalls auf dieser Liste stehen.

Nur wer die Zähne seiner Katze im Blick hat, kann seinem Tier schwere Krankheiten ersparen.
Nur wer die Zähne seiner Katze im Blick hat, kann seinem Tier schwere Krankheiten ersparen. - Depositphotos

Dentale Krankheiten sind extrem häufig bei Katzen. Mehr als 50 Prozent aller Katzen über vier Jahre leiden unter irgendeiner Art von dentalen Problemen, sagen die Experten.

Die durchschnittliche Katze sollte alle ein bis zwei Jahre zur vorbeugenden Reinigung zum Tierarzt gehen, um Tartar zu kontrollieren und Probleme zu verhindern.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare